Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Bertelshofer-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK

Direkt passende Produkte zu Ihrem Fahrzeug-Typ finden

Wo finde ich meine Hersteller- bzw. Typschlüsselnummer?

oder per
Schlüsselnummer

Wo finde ich meine Hersteller- bzw. Typschlüsselnummer?

Das Anhängerkupplung Programm für Opel

Für jeden Opel die ideale Anhängerkupplung

Sie besitzen einen Opel Corsa, Insignia, Astra oder eines der anderen beliebten Opel-Modelle und wollen damit einen Anhänger ziehen können? Die wenigsten Fahrzeuge sind werksseitig bereits mit einer Anhängerkupplung ausgestattet, aber man kann in der Regel problemlos einen Opel mit einer Anhängerkupplung nachrüsten. Sie können Ihren Opel je nach Wunsch mit einer starren, einer abnehmbaren oder einen schwenkbaren Anhängerkupplung ausstatten. Bertelshofer hilft Ihnen dabei, die richtige Anhängerkupplung für Ihren Opel und Ihre Wünsche zu finden.

Welche Opel-Modelle lassen sich mit einer Anhängerkupplung ausstatten?

Ob Ihr Opel an einer Anhängerkupplung überhaupt einen Anhänger ziehen darf, finden Sie durch einen Blick auf den Fahrzeugschein heraus. Als Punkt 28 ist darin die maximale Anhängelast aufgeführt, sind dort lediglich ein Strich oder eine Null eingetragen, dürfen Sie mit dem jeweiligen Fahrzeug keinen Anhänger ziehen. Ist eine Zahl in Kilogramm angegeben, so stellt diese die Last- Obergrenze dar, die nicht überschritten werden darf. Generell sind fast alle Pkw in der Lage, Anhänger zu ziehen, die wenigen Ausnahmen findet man vor allem unter den Sport- und Hybridfahrzeugen. Die verbreiteten Modelle Opel Corsa, Astra, Insignia und Zafira dürfen allesamt zum Einsatz kommen.

Wie finde ich die passende Opel-Anhängerkupplung?

Auf der Startseite www.bertelshofer.com (und auf jeder anderen Seite in der linken Spalte) finden Sie eine Suchmaske, in die Sie Ihr Opel-Modell eingeben, woraufhin wir Ihnen passende verfügbare Anhängerkupplungen im Onlineshop anzeigen. Bertelshofer führt Anhängerkupplungen für alle gängigen Opel-Serien, auch für ältere Baureihen. Nun müssen Sie sich ggf. nur noch für eine von drei

Eine starre, abnehmbare oder eine schwenkbare Anhängerkupplung für den Opel?

Anhängerkupplungen gibt es in verschiedenen Varianten und Preisklassen. Die günstigste Version ist die starre Anhängerkupplung. Sie wird am Fahrzeug fest angebracht. Damit bietet sie den Vorteil, jederzeit einsatzbereit zu sein, bringt aber gleichzeitig auch die Nachteile mit sich, manchmal das Einparken ein wenig zu erschweren, die äußere Erscheinung des Wagens zu verändern und beim Be- und Entladen des Kofferraums möglicherweise hinderlich zu sein. Möchten Sie diese Nachteile ausgleichen, finden Sie in der nächsthöheren Preisklasse die abnehmbare Anhängerkupplung Die Kugelstange samt Kugelkopf der abnehmbaren Anhängerkupplung lässt sich bei Nichtgebrauch einfach entfernen und platzsparend verstauen. Wollen Sie nicht täglich einen Anhänger bewegen und den Normalzustand Ihres Fahrzeugs erhalten, finden Sie darin die ideale Lösung.

In der höchsten Preisklasse findet man auch den höchsten Komfort: Die schwenkbare Anhängerkupplung vereint die Vorteile der starren und abnehmbaren Variante und gleicht damit deren Nachteile aus. Nach der Anbringung lässt sie sich mit nur wenigen Handgriffen zur Seite schwenken und nach außen hin unsichtbar machen. Ebenso schnell ist sie auch wieder einsatzbereit. So hat man die Anhängerkupplung immer am Auto und muss sich dennoch keine Gedanken machen über den Platz beim Einparken, ein verändertes Auto-Aussehen oder schmutzige Hosenbeine, zu denen es beim Be- und Entladen des Kofferraums kommen kann.

Wie funktioniert die Anbringung einer Anhängerkupplung am Opel?

Sie können das Anbauen einer Anhängerkupplung selber vornehmen oder die Vorrichtung in eine Werkstatt bringen und dort vom Profi erledigen lassen. Möchten Sie die Montage selber vornehmen, liegt der Anhängerkupplung dafür eine Anleitung bei. In der Regel nimmt die Montage je nach Fahrzeug etwa 2 bis 3 Stunden in Anspruch. In einigen Fällen ist auch das Heraussägen eines Teils der Stoßstange erforderlich. Bei manchen Modellen muss für das Einstecken der Anhängerkupplung zusätzlich gebohrt werden, bei Modellen wie dem Opel Astra jedoch nicht, dort sind bereits passende Löcher vorhanden. Steckt die Anhängerkupplung erst einmal, muss ein Elektrosatz installiert werden. Diese Arbeit nimmt je nach Fahrzeugausstattung weitere 1 bis 3 Stunden Zeit in Anspruch und gestaltet sich mitunter technisch komplizierter. Der Elektrosatz ist jedoch wichtig, um den gezogenen Anhänger mit Strom zu versorgen. Auch hier liegt eine Anleitung bei, der Sie nur zu folgen brauchen. Ist beides verbaut, ist Ihr Opel bereit, einen Anhänger zu ziehen.

Traditionsmarke Opel: Von der Nähmaschine rauf aufs Fahrrad und rein ins Auto

Wussten Sie, dass Opel ursprünglich gar keine Autos hergestellt hatte und Firmengründer Adam Opel dies auch nie im Sinn hatte? Adam Opel (1837 – 1895), erlernte eigentlich das Handwerk der Nähmaschinenherstellung. Seine ersten ganz eigenen Nähmaschinen baute er in einem ehemaligen Kuhstall, bevor er durch die Eheschließung mit Gastwirtstochter Sophie Marie Scheller über genug Kapital verfügte, um seine eigene Nähmaschinenfabrik zu gründen. Sophie Opel und die gemeinsamen Söhne wollten in der Fabrik gerne Motorwagen herstellen, Adam Opel war Zeit seines Lebens allerdings dagegen. Das Überangebot an Nähmaschinen in Europa ließ das Geschäft gegen Ende des 19. Jahrhunderts stagnieren und als Adam Opel schließlich starb, widmeten sich Frau und Kinder der Fertigung von Fahrrädern und Motorwagen. Das Konzept ging auf und so wurde Opel 1924 der erste deutsche Autobauer, der mit Fließbändern im Stile einer Massenfertigung Autos produzierte. 1931 wurde der Konzern bereits vom amerikanischen Konzern General Motors übernommen und zu dem gemacht, was wir heute unter Opel verstehen: ein deutscher Qualitätsgarant.

nach oben