Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Bertelshofer-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK

Das Anhängerkupplung Programm für Renault

Einen Renault mit einer Anhängerkupplung vielseitiger machen

„Autos zum Leben“ – so lautet ein Slogan der französischen Automarke Renault. Eine Anhängerkupplung kann das Leben in vielen Situationen ein wenig leichter machen, und darum ist es auch so unkompliziert, einen Renault mit einer Anhängerkupplung nachzurüsten. Egal ob Sie einen Renault Twingo, Kangoo oder Mégane fahren, Bertelshofer bietet Ihnen Anhängerkupplungen für viele Modelle und Baureihen. Zur Auswahl stehen starre und abnehmbare Ausführungen. Die bestellte Anhängervorrichtung können Sie mithilfe beiliegender Anleitungen selbst anbauen oder sie von Profis montieren lassen.

Die Vorteile einer Anhängerkupplung an Ihrem Renault

Mit einer Anhängerkupplung transportieren Sie in Zukunft sperrige Lasten wie Möbel oder Baumaterialien ganz einfach mit einem Anhänger. Auch Fahrräder werden mit einem Fahrradträger auf der Anhängerkupplung viel sicherer transportiert als auf dem Dach des Autos – außerdem ist diese Methode spritsparender. Selbst einen Wohnwagen können Sie mit einer Anhängerkupplung ganz einfach von A nach B bringen. Mit dem Anbau einer Anhängerkupplung machen Sie Ihren Renault noch praktischer und flexibler.

Ist mein Renault mit einer Anhängerkupplung kompatibel?

Nur wenige Pkw sind nicht mit einer Anhängerkupplung kompatibel. Fahren Sie nicht gerade einen aerodynamischen Sportflitzer oder einen Hybridwagen, gibt es in der Regel keine Probleme damit, einen Renault mit einer Anhängerkupplung nachzurüsten. Gewissheit erhalten Sie durch einen kurzen Blick in Ihren Fahrzeugschein: Unter dem Punkt „maximale Anhängelast“ finden Sie entweder eine Kilogramm-Angabe – die nicht überschritten werden darf – oder bloß einen Strich. Der Strich bedeutet, dass der Pkw gar keine Anhängelast ziehen darf.

Welche Anhängerkupplung soll es werden?

Mit wenigen Klicks finden Sie auf www.bertelshofer.com heraus, welche Anhängerkupplung zu Ihrem Renault passt. Dazu geben Sie einfach Ihr Fahrzeugmodell auf der Startseite ein und schon findet Bertelshofer passende Anhängerkupplungen für Sie. Soweit für Ihr Fahrzeug verfügbar, müssen Sie sich anschließend zwischen einer von drei Varianten von Anhängervorrichtungen entscheiden. Anhängerkupplungen gibt es in starrer und abnehmbarer Ausführung.

Möchten Sie täglich oder sehr häufig einen Anhänger ziehen, greifen Sie zur günstigen starren Version. Sie wird fest verbaut und bleibt damit immer einsatzbereit. Nachteilig an ihr ist, dass man mehr Vorsicht beim Einparken walten lassen muss, sie die äußere Erscheinung des Fahrzeugs verändert sowie für Fußgänger und beim Be- und Entladen des Kofferraums hinderlich sein kann.

Bei einer abnehmbaren Anhängerkupplung lässt sich die Kugelstange samt Kugelkopf bei Nichtgebrauch einfach abmontieren. Sie gleicht dadurch die Nachteile der starren Anhängerkupplung aus. Bei häufigem Gebrauch kann es aber lästig werden, die Anhängervorrichtung immer an- und abmontieren zu müssen.

So montieren Sie eine Anhängerkupplung an einen Renault

Egal, für welche Anhängerkupplung Sie sich entscheiden – die Montage verläuft in allen Fällen ähnlich. Eine Anleitung liegt bei jeder Anhängerkupplung bei; mit ein wenig technischem Verständnis bringen Sie die Vorrichtung einfach selbst an. Bei einigen Anhängerkupplungen müssen Sie für den Anbau einen Teil aus der Stoßstange heraussägen. Die Anleitung zeigt genau, wie viel und an welcher Stelle die Aussparung geschaffen werden muss.

Ist diese Vorarbeit geleistet, wird die Anhängerkupplung verschraubt; die meisten Autos haben dafür bereits Löcher vorgebohrt. Anschließend folgt der Einbau eines Elektrosatzes. Dieser dient dazu, den gezogenen Anhänger mit Strom zu versorgen. Dafür wird der Anhänger per E-Satz mit dem Fahrzeug verbunden. Insgesamt brauchen Sie für beide Arbeiten bis zu sieben Stunden. Wenn Ihnen das zu kompliziert ist, buchen Sie doch einfach bei uns den praktischen Einbauservices. So gehen Sie sicher, dass alles fachmännisch und absolut sicher ausgeführt wird.

300.000 Kilometer für den Papst

Wenn das keine Bestätigung für die Klasse eines Renaults ist: Selbst das katholische Kirchenoberhaupt, Papst Franziskus, fährt einen Renault – und zwar einen gebrauchten Renault R4. Diesen R4 mit Baujahr 1984 hat Papst Franziskus von einem Priester aus dem Dorf Pescantina geschenkt bekommen – und zwar bereits mit 300.000 Kilometern Laufleistung. Dazu gab es einen Satz Schneeketten für überraschend einsetzende Schneefälle. Auch vorher soll der Papst bereits einen R4 gefahren haben – Renault kann man eben vertrauen.

nach oben